Schadensanalyse in der Wälzlagertechnik

11 Nov von Jacqueline Mayer

Schadensanalyse in der Wälzlagertechnik

Eine Stärke unseres #KBT-Entwicklungsteams liegt in der #Befundung von Wälzlagern. Jedes Wälzlager und vor allem jedes ausgefallene Wälzlager erzählt eine Geschichte und zeigt Schadensmechanismen auf.

Jüngst wurde dazu das gesamte KBT-Team bei Gear Consult Herr Dr. Ing. Ferdinand Wikidal (http://gearconsult.de/profil.html) in die Detailarbeit eines Befundberichtes eingewiesen.

Wenn man diese Schadensmechanismen befundet und interpretiert, können mit gezielten Anpassungen an die Wälzlager erhebliche Verbesserungen für die gesamte Applikation erzielt werden.  

Ein. Wälzlager werden idealerweise als dauerfeste Maschinenelemente mit langer Lebensdauer ausgelegt. Trotzdem treten Wälzlagerschaden durch Überlastungsfälle auf.

Wenn jedoch die Betriebszustände verändert oder neue Grenzwerte in der Kunden-Anwendung erreicht werden müssen, können applikationsangepasste Wälzlager gezielt auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen und die Anwendung messbar verbessern.

Hier tritt unser #KBT-Entwicklungsteam als Befund- und Wälzlagerspezialist auf!

In gemeinsamer Abstimmung mit unseren Kunden, nehmen wir den Istzustand auf, bewerten die Möglichkeiten und simulieren die Veränderungen. Dadurch schaffen wir vorab in unseren Berechnungen/Simulationen neue Grenzwerte, die unter Realbedingungen unsere Kunden mit mehr Performance in der Anwendung begeistern. Vorsprung schaffen!

Wir wollen Ihr Spezialist in der Wälzlagertechnik werden! Sprechen Sie uns an.

www.KNAPP-Waelzlagertechnik.de

#KBT #Team #Waiblingen #Customized #Applikation #Wälzlagerentwicklung #Wälzlagertechnik #Vorsprung_schaffen!

VonJacqueline Mayer

Pressekontakt: Frau Mayer Tel: +49 7151 16506-36 Fax: +49 7151 16506-80 E-Mail: mayer.j@knapp-waelzlagertechnik.de www.knapp-waelzlagertechnik.de